01-2017-Baltrum 2016_01_Loriot 2016_02_Jim_knopf01 2016_03_ZweiLinks_2rechts_01_show 2016_04_ZweiLinks_2rechts_02_show DoppeltesSpiel01 DoppeltesSpiel02 Dornroeschen Drosselbart01 Drosselbart02 Drosselbart03 Hexenschuss01 Hexenschuss02 Schneekoenigin01 Wawuschels01 aladin
Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern

phoca thumb l Loriot d. BettenkaufLoriot - am 2. Advent

Sonnabend, 9. Dezember, 20 Uhr und
Sonntag, 10. Dezember, 16 Uhr
– ein tolles Geschenk zum Nikolaus -

 

„Ihr spielt wieder Loriot?“ Diese Anfrage erreichte uns in letzter Zeit häufiger.
Bereits nach den Aufführungen im letzten Jahr, kamen die Zuschauer zu uns und haben sich für dieses Jahr wieder angemeldet. So wird es am 2. Adventswochenende eine Neuauflage der beliebten Loriot-Sketche geben. Dabei werden fünf der beliebtesten aus dem vergangen Jahr und zehn neue Sketche des unvergesslichen Vicco von Bülow zur Aufführung kommen. ...

 

Arielle2017Einmal eintauchen in die phantastische Unterwasserwelt, in der Träume wahr werden - dazu haben unsere Zuschauer am Sonnabend, den 25. und Sonntag, den 26. November die Möglichkeit. Jeweils um 14 und 17 Uhr öffnet sich in der Oberschule Bomlitz der Vorhang für das wunderschöne Märchen „ Arielle, die kleine Meerjungfrau“, nach Hans Christian Andersen.

detlef wMit Trauer nehmen wir Abschied von unserem guten Freund und treuem Theatermitglied Detlev Welke. Nach schwerer, mit Tapferkeit ertragenen Krankheit, verstarb Detlev am 20. August im Alter von 69 Jahren.

Detlev trat vor sechs Jahren unserer Theatergruppe bei und war stets immer einer der ersten, wenn es um Kulissenbau oder ums Aufbauen der Bühne in der Oberschule ging. Selbst als seine Kräfte nachließen half er so gut es ihm möglich war. Ebenso wollte er den Ausbau des Wollhauses immer vorantreiben und war an der Entwicklung des Gebäudes bis zum Schluss interessiert. Unser Beileid gilt Ursula und der Familie.

Detlev – wir vermissen dich und deine freundliche, hilfsbereite, zupackende Art! Wir werden dein Andenken in Ehren halten!

Macht´s gut und toi, toi, toi, für deinen Auftritt im Himmel!

Angela Kirchfeld

für die Theatergruppe LaFiBo

Baltrum – Theatertage 2017 „Gestrandet – Gelandet“

Das war wieder toll!“, sagten die „alten“ Baltrum-Fahrer. „Wir sind nächstes Mal auch wieder dabei!“, sagten die „neuen“ Baltrum-Fahrer. Unter dem Motto der Theatertage des Amateurtheaterverband Niedersachsen „Gestrandet – Gelandet“, enterten wir diesmal die als Piraten verkleidet, die kleine aber hübsche Ostfriesische Nordseeinsel Baltrum. Theatertage heißt: vier Tage, von morgens bis abends, verschiedene Produktionen und Inszenierungen, vier Tage viel Spaß mit „Theatermachern“, drei kurze Nächte, aber auch gesunde Luft, Meer und Strand.

DSC00075Auch die zweite Gemeinschaftsaktion am Wollhaus war wieder ein voller Erfolg! Am Sonnabend, den 1. April, schafften wir es Dank Jens-Peters Hilfe, die restlichen überstehenden Zweige zu zersägen, den Weg zum Klo am Lockhaus freizuschaufeln (Heinz und Angela) und Elektriker Bernd Scharmach machte den Kran sogar wieder flott, so dass wir die Hebevorrichtung demnächst nutzen können.

Diesmal kein Versteckspiel um potentielle Geliebte, kein Türenschlagen und keine angetrunkenen Helden, die sich von einem Fenstersims zum nächsten hangeln, sondern eine Kriminal-Comedy im Stil von Louis de Funés steht bei uns im Mai und Juni auf dem Spielplan.
Es läuft nicht gerade rosig im Restaurant „Chez Fufu“. Und nun hat sich auch noch ein renommierter Restauranttester angesagt. Da darf natürlich nichts schief gehen. Tut es aber! Ständig tauchen irgendwelche Teile auf, die nicht in ein Restaurant gehören. Mit viel Eifer geht der cholerische Gendarm Ludovik Cruschot auf die Suche nach der Lösung des Falles. Ganz nebenbei, versucht er auch andere Ordnungswidrigkeiten zu ahnden und Zucht und Ordnung in der Gendarmerie wiederherzustellen.

„Es hat einfach Spaß gemacht!“, versicherte Ragnar nach getaner Gemeinschaftsaktion am Wollhaus und sprach wohl allen aus dem Herzen.
Gemeinsam mit acht weiteren Mitstreitern ging es am Sonnabend, pünktlich um 9 Uhr, bei schönstem Frühlingswetter ans Werk. Matthias und Olaf kümmerten sich um ein neues Fallrohr, das dringend angebracht werden musste und säuberten wie Ragnar und ich die Dachrinnen rund ums Haus.
Elektriker Bernd übernahm die Technik, die noch angeschlossen werden muss und Heinz versuchte sich daran, die hintere Tür zuzumauern. Horst kam etwas später hinzu, war dann aber nicht mehr aufzuhalten. Als einmal die Motorsäge lärmte, ging es nicht nur der Akazie „an den Kragen“, sondern auch dem festgewachsenen Gestrüpp ringsum wurde zu Leibe gerückt.

Vorstand2017

Gut aufgestellt, gut gelaunt und mit frischem Elan und Esprit starten wir in die neue Saison! Bei der Jahreshauptversammlung wurde unser Vorstand en bloc von euch für zwei Jahre wiedergewählt. Somit bleibt Olaf Welke Vorsitzender, Angela Kirchfeld Stellvertreterin und Künstlerische Leiterin, Regina Will Schriftführerin, Monika Kleiber Kassenwartin und Ulrich Stampa steht als Technischer Leiter zur Verfügung. 1524 Zuschauer verfolgten im vergangen Jahr das Sommerstück „Zwei links, zwei rechts“, das Kinderstück „Jim Knopf“, die Loriot-Aufführungen, „Halali“ in Delmenhorst und die Sondervorstellungen im September, bei denen noch einmal das „Doppeltes Spiel“ und „Der Gott des Gemetzels“ aufgeführt wurden.

Wir fiebern der großen Jim Knopf-Premiere mit rund 50 Mitwirkenden am 19. November entgegen!

Unter anderem ist es uns gelungen, die Tanzschule Beuss, unter Leitung von Tatjana Koch, für die Aufführungen zu gewinnen. Die Tanzpädagogin wird mit ihren kleinen und großen Tänzern ordentlich Schwung ins Programm bringen!
Des Weiteren werden einige Lieder live mit Akkordeonbegleitung von Sabrina Habel gesungen!”

„Ein Haus für uns!“, freut sich die Bomlitzer Theatergruppe LaFiBo, bei der offiziellen Schlüsselübergabe des alten Wollhauses mit dem neuen Dow-Standortleiter Wolfgang Möller am Donnerstag. „Die nächsten Aufführungen, das Kinderstück „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“ am 19. und 20. November, als auch die Loriot-Aufführungen am 3. und 4. Dezember, werden wir in der Oberschule auf die Bühne bringen.