01-2017-Baltrum 2016_01_Loriot 2016_02_Jim_knopf01 2016_03_ZweiLinks_2rechts_01_show 2016_04_ZweiLinks_2rechts_02_show DoppeltesSpiel01 DoppeltesSpiel02 Dornroeschen Drosselbart01 Drosselbart02 Drosselbart03 Hexenschuss01 Hexenschuss02 Schneekoenigin01 Wawuschels01 aladin
Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern

 

Leider hieß es an dem Abend aber auch Abschied von zwei liebgewonnen Theaterkollegen nehmen.

Doris Grothusen war seit 2007 Mitglied der Theatergruppe und glänzte sowohl als Mutter und böse Fee in Märchenstücken, als auch bei der Komödie „Girls, Girls, Girls“, als naive Vera. Nach Eintritt in die Rente, möchte die Krankenschwester nun ihren Lebensabend in Berlin verbringen, bleibt aber weiterhin Mitglied. Einen Besuch in der Bundeshauptstadt hat die Gruppe schon „angedroht“.

Mit einem lachenden und einem weinenden Auge wurde auch Schauspielschüler Christian Suder verabschiedet. Der 18-Jährige feierte beim Märchen „Aladin“ im letzten Jahr sein Bühnendebüt und spielte nun bei der Elvis-Komödie sehr überzeugend den engagierten spanischen Inspektor Olvera. Ab dem 20. August wechselt der Walsroder auf die Schauspiel-akademie Atrium in Hamburg. Es ist bereits der zweiter Schauspielschüler von Angela Kirchfeld, der den Sprung auf die „Bretter, die die Welt bedeuten“ geschafft hat. „Auf jeden Fall hat mir die Ausbildung und die Schulung in der Theatergruppe Lafibo weitergeholfen. Auch um Bühnenluft zu schnuppern“, bedankte sich der 18-Jährige, der intensives Schauspieltraining bei Kirchfeld genossen hatte, um sich auf das Vorsprechen in Hamburg vorzubereiten.

Aktuelles

„Hänsel und Gretel“ nach den Brüdern Grimm am 20. und 21. November in Bomlitz

img 6423„Knusper, knusper, Knäuschen, wer knuspert an meinem Häuschen?“ Wer kennt ihn nicht, den berühmten Satz der Hexe aus Hänsel und Gretel? Wir möchten mit dem Grimmschen Märchen wieder Kindheitserinnerungen aufleben lassen und bringt am Sonnabend, den 20., und Sonntag, den 21. November, das Theaterstück zum Sehen, Anfassen und Erleben auf die Bühne der Bomlitzer Oberschule. Dabei halten wir uns an das Original, mit den bösen und guten Charakteren, haben aber einige Figuren wie die Wichtel Wappi und Schlürfel eingebaut. Die Wichtel geben dem Stück Witz, begleiten die Kinder durch die Geschichte, nehmen sie verbal an die Hand und können auf Fragen und Ängste eingehen.

Weiterlesen ...

„gestern, heute, morgen“ – auch unser zweites Theaterprojekt im Rahmen des Ferienprogramms der Stadt Walsrode war ein voller Erfolg!

IMG 6600„Heute ist nicht alle Tage, wir komm´ wieder, keine Frage!“, schmetterten die kleinen und großen Schauspieler lauthals zum Schluss des Theaterstücks „gestern, heute, morgen“. Nicht enden wollender Applaus, strahlende Gesichter und auch das ein und andere Tränchen der Wehmut wurde nach der Premiere verdrückt, denn eine Woche voll Spannung, Spiel und Spaß ging zu Ende, bei der auch das Wetter mitspielte.

Zum zweiten Mal boten wir Kindern und Jugendlichen im Alter von 10 bis 16 Jahren einen einwöchigen Theaterworkshop im Rahmen des Ferienprogramms, in dem sie nicht nur die Grundlagen des Theaters kennenlernten, sondern auch ihre eigenen Rollen erfanden und sogar ein ganzes Theaterstück entwickelten. Von Montag bis Freitag, von 10 bis 17 Uhr, fanden sich die rund 20 Teilnehmer und Teamer dazu an der Cordinger Mühle ein. Nach einem Aufwärm- und Stimmtraining, wurde in Gruppen die einzelnen Szenen erarbeitet, die dann nach und nach zusammen gesetzt wurden.

 

Weiterlesen ...

„gestern, heute, morgen“ – LaFiBo-Theaterprojekt im Rahmen des Ferienprogramms der Stadt Walsrode Aufführung am Freitag, 6. August!

Was passiert, wenn es gelingt Menschen aus allen Epochen die eingefroren waren, wieder aufzutauen? Chaos hoch drei! Da stoßen die verschiedensten Charaktere unterschiedlichster Gonge aufeinander. Vor allem, wie kommen sie in unserer Zeit zurecht? Gibt es nicht? Doch, so geschehen beim Theaterworkshop der Theatergruppe LaFiBo. 

Weiterlesen ...

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.