01-2017-Baltrum 2016_01_Loriot 2016_02_Jim_knopf01 2016_03_ZweiLinks_2rechts_01_show 2016_04_ZweiLinks_2rechts_02_show DoppeltesSpiel01 DoppeltesSpiel02 Dornroeschen Drosselbart01 Drosselbart02 Drosselbart03 Hexenschuss01 Hexenschuss02 Schneekoenigin01 Wawuschels01 aladin
Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern

IMG 6600„Heute ist nicht alle Tage, wir komm´ wieder, keine Frage!“, schmetterten die kleinen und großen Schauspieler lauthals zum Schluss des Theaterstücks „gestern, heute, morgen“. Nicht enden wollender Applaus, strahlende Gesichter und auch das ein und andere Tränchen der Wehmut wurde nach der Premiere verdrückt, denn eine Woche voll Spannung, Spiel und Spaß ging zu Ende, bei der auch das Wetter mitspielte.

Zum zweiten Mal boten wir Kindern und Jugendlichen im Alter von 10 bis 16 Jahren einen einwöchigen Theaterworkshop im Rahmen des Ferienprogramms, in dem sie nicht nur die Grundlagen des Theaters kennenlernten, sondern auch ihre eigenen Rollen erfanden und sogar ein ganzes Theaterstück entwickelten. Von Montag bis Freitag, von 10 bis 17 Uhr, fanden sich die rund 20 Teilnehmer und Teamer dazu an der Cordinger Mühle ein. Nach einem Aufwärm- und Stimmtraining, wurde in Gruppen die einzelnen Szenen erarbeitet, die dann nach und nach zusammen gesetzt wurden.

Wir hatten lediglich die Rahmenhandlung vorgegeben und die Kinder und Jugendlichen konnten sich ihre Rolle selbst aussuchen. Dafür wurden sie mit auf eine Zeitreise genommen. Es entstanden die tollsten Figuren und Charaktere und eine Geschichte die begeisterte!IMG 6638

Dr. Romy und Dr. Martina Schwarz (Marie Winkelmann und Helene Biermann), zwei junge schwedische Geschwister, die nebenbei auch Nobelpreisträger sind, ist es gelungen, Persönlichkeiten aus allen Zeitepochen, die sich haben einfrieren lassen, nun mit Hilfe einer Mikrowelle und Hausmeister „Günni (Annika Schiemann)“, wieder aufzutauen. So entsprang zuerst Nurugo, der Höhlenmensch (Laura Rauch) aus dem Eis, gefolgt von Kleopatra (Jana Wolf) und ihrem treuen Diener, dem Sklaven Abeth (Ben Thölken), dem Eis. Auch Häuptling Akito (Renko Neubert), Griechin Cornelia (Marla Körner), Kapitänin Jean (Polly Körner) sowie Sir James Ferguson (Thore Rohrbeck), wurden von den Geschwistern aufgetaut und fanden sich im Jahr 2021 wieder, um gleich darauf den „Zukunftsboogie“ zu singen. „Was ist das?“, staunten alle, als das Handy von Günni klingelte. „Ah, wie Telegraph“, „Trommeln!“, „Rauchfeuer!“ oder „Die Flaschenpost!“, erkannten die Aufgetauten. Köstlich, als die Professorin Romy Schwarz dann ein Gruppenfoto mit dem Handy machte und um „Cheese!“ bat. Fasziniert von Günthers Taschenlampe, folgten alle dem Licht und wunderten sich über die starke Flamme im kleinen Glas. Auf einmal tauchte Henriette (Laura Artschwager) mit ihrem Auto auf, um den Hausmeister abzuholen. Wie eine Postkutsche mit 69 Pferdestärken! So etwas wollte jeder haben und sie stürmten dem Gefährt nach, um es zu zerlegen. Mit den einzelnen Autoteilen versuchten sie ihr eigenes Automobil zu bauen. „Wenn man euch einmal alleine lässt“, schüttelt Dr. Schwarz den Kopf.

Mittlerweile hatten auch Moon (Josepha Löffler), Sun (Vilja Hogrefe) und Star (Anouk Kästner), drei Mädels aus der Zukunft, von den aufgetauten Menschen erfahren. Doch das musste verhindert werden, denn noch mehr Menschen schaden der Erde. Also reisten sie in die Vergangenheit, um dem Treiben ein Ende zu setzen. Beim Kampf der Zeiten, fällt die Eismauer ein. Wer ist nun Schuld am ganzen Chaos? Dabei lohnt es sich doch, auf der Erde im Hier und Jetzt zu leben! Also hilft nur der Wiederaufbau. Gemeinsam mit dem Wissen von gestern, heute und morgen, wurde die Eiswand erbaut, die das „Welt“ ergab. „Eine Welt, in der wir alle leben und in der es sich zu leben lohnt!“, erkannten alle die Botschaft!

Die Kinder und Jugendlichen waren mit Feuereifer bei der Sache. Wir sind so stolz! Viele sind „Wiederholungstäter, die bereits im letzten Jahr dabei waren.

Danke auch an Laura Artschwager, Tobias Meyer, Techniker Eddi Thomas sowie Uschi Lebiedz, die alle tatkräftig zum Gelingen beitrugen!

Angela Kirchfeld
Idee, Leitung und Regie

Aktuelles

„Hänsel und Gretel“ nach den Brüdern Grimm am 20. und 21. November in Bomlitz

img 6423„Knusper, knusper, Knäuschen, wer knuspert an meinem Häuschen?“ Wer kennt ihn nicht, den berühmten Satz der Hexe aus Hänsel und Gretel? Wir möchten mit dem Grimmschen Märchen wieder Kindheitserinnerungen aufleben lassen und bringt am Sonnabend, den 20., und Sonntag, den 21. November, das Theaterstück zum Sehen, Anfassen und Erleben auf die Bühne der Bomlitzer Oberschule. Dabei halten wir uns an das Original, mit den bösen und guten Charakteren, haben aber einige Figuren wie die Wichtel Wappi und Schlürfel eingebaut. Die Wichtel geben dem Stück Witz, begleiten die Kinder durch die Geschichte, nehmen sie verbal an die Hand und können auf Fragen und Ängste eingehen.

Weiterlesen ...

„gestern, heute, morgen“ – auch unser zweites Theaterprojekt im Rahmen des Ferienprogramms der Stadt Walsrode war ein voller Erfolg!

IMG 6600„Heute ist nicht alle Tage, wir komm´ wieder, keine Frage!“, schmetterten die kleinen und großen Schauspieler lauthals zum Schluss des Theaterstücks „gestern, heute, morgen“. Nicht enden wollender Applaus, strahlende Gesichter und auch das ein und andere Tränchen der Wehmut wurde nach der Premiere verdrückt, denn eine Woche voll Spannung, Spiel und Spaß ging zu Ende, bei der auch das Wetter mitspielte.

Zum zweiten Mal boten wir Kindern und Jugendlichen im Alter von 10 bis 16 Jahren einen einwöchigen Theaterworkshop im Rahmen des Ferienprogramms, in dem sie nicht nur die Grundlagen des Theaters kennenlernten, sondern auch ihre eigenen Rollen erfanden und sogar ein ganzes Theaterstück entwickelten. Von Montag bis Freitag, von 10 bis 17 Uhr, fanden sich die rund 20 Teilnehmer und Teamer dazu an der Cordinger Mühle ein. Nach einem Aufwärm- und Stimmtraining, wurde in Gruppen die einzelnen Szenen erarbeitet, die dann nach und nach zusammen gesetzt wurden.

 

Weiterlesen ...

„gestern, heute, morgen“ – LaFiBo-Theaterprojekt im Rahmen des Ferienprogramms der Stadt Walsrode Aufführung am Freitag, 6. August!

Was passiert, wenn es gelingt Menschen aus allen Epochen die eingefroren waren, wieder aufzutauen? Chaos hoch drei! Da stoßen die verschiedensten Charaktere unterschiedlichster Gonge aufeinander. Vor allem, wie kommen sie in unserer Zeit zurecht? Gibt es nicht? Doch, so geschehen beim Theaterworkshop der Theatergruppe LaFiBo. 

Weiterlesen ...

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.