01-2017-Baltrum 2016_01_Loriot 2016_02_Jim_knopf01 2016_03_ZweiLinks_2rechts_01_show 2016_04_ZweiLinks_2rechts_02_show DoppeltesSpiel01 DoppeltesSpiel02 Dornroeschen Drosselbart01 Drosselbart02 Drosselbart03 Hexenschuss01 Hexenschuss02 Schneekoenigin01 Wawuschels01 aladin
Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern

Uns hat mal wieder der Theatervirus befallen, dem sich keiner entziehen kann. Das begleitende Symptom – Lampenfieber - ist längst identifiziert. Die schlechte Nachricht - es gibt kein Mittel dagegen. Die Gute – der Infekt verschwindet von selbst, sobald die Strahler zur Premiere am 21. April auf der Bühne der Oberschule in Bomlitz angehen! 

Mit der außergewöhnlichsten und witzigsten Komödie des letzten Jahres starten wir in die Saison 2018!

Der Piratenbräutigam“ steht auf unserem Spielplan. „Wir haben das Stück, das aus der Feder von Olga Hopfauf und Stephan Baumgarten stammt, letztes Jahr auf der Inselbühne Baltrum gesehen und waren, wie die anderen Zuschauer, restlos begeistert“, so Regisseurin Angela Kirchfeld, die für den Piratenbräutigam die Aufführungsrechte erwerben konnte. „Übrigens freuen wir uns doppelt, dass gerade ihr den Piratenbräutigam aufführt. Wir fanden euren Auftritt „Der Gott des Gemetzels“ auf Baltrum nämlich echt toll!“, beteuerte uns die Autorin Hopfauf.

Liebe im Büro

An die 400 begeisterte Besucher aus dem gesamten Heidekreis, dem Kreis Rotenburg und dem Landkreis Celle an einem Wochenende, die uns zum Abschluss mit stehenden Applaus dankten - auch unsere zweite Auflage der Loriot-Sketche am zweiten Advent war ein voller Erfolg. Liebgewonnene Klassiker wie „Herren im Bad“, „Liebe im Büro“ und natürlich „Das Bild hängt schief“ wurden von uns erneut auf die mehrteilige Bühne der Oberschule Bomlitz gebracht. (Foto: Lars Lippert)

phoca thumb l Loriot d. BettenkaufLoriot - am 2. Advent

Sonnabend, 9. Dezember, 20 Uhr und
Sonntag, 10. Dezember, 16 Uhr
– ein tolles Geschenk zum Nikolaus -

 

„Ihr spielt wieder Loriot?“ Diese Anfrage erreichte uns in letzter Zeit häufiger.
Bereits nach den Aufführungen im letzten Jahr, kamen die Zuschauer zu uns und haben sich für dieses Jahr wieder angemeldet. So wird es am 2. Adventswochenende eine Neuauflage der beliebten Loriot-Sketche geben. Dabei werden fünf der beliebtesten aus dem vergangen Jahr und zehn neue Sketche des unvergesslichen Vicco von Bülow zur Aufführung kommen. ...

 

Arielle2017Einmal eintauchen in die phantastische Unterwasserwelt, in der Träume wahr werden - dazu haben unsere Zuschauer am Sonnabend, den 25. und Sonntag, den 26. November die Möglichkeit. Jeweils um 14 und 17 Uhr öffnet sich in der Oberschule Bomlitz der Vorhang für das wunderschöne Märchen „ Arielle, die kleine Meerjungfrau“, nach Hans Christian Andersen.

detlef wMit Trauer nehmen wir Abschied von unserem guten Freund und treuem Theatermitglied Detlev Welke. Nach schwerer, mit Tapferkeit ertragenen Krankheit, verstarb Detlev am 20. August im Alter von 69 Jahren.

Detlev trat vor sechs Jahren unserer Theatergruppe bei und war stets immer einer der ersten, wenn es um Kulissenbau oder ums Aufbauen der Bühne in der Oberschule ging. Selbst als seine Kräfte nachließen half er so gut es ihm möglich war. Ebenso wollte er den Ausbau des Wollhauses immer vorantreiben und war an der Entwicklung des Gebäudes bis zum Schluss interessiert. Unser Beileid gilt Ursula und der Familie.

Detlev – wir vermissen dich und deine freundliche, hilfsbereite, zupackende Art! Wir werden dein Andenken in Ehren halten!

Macht´s gut und toi, toi, toi, für deinen Auftritt im Himmel!

Angela Kirchfeld

für die Theatergruppe LaFiBo

Baltrum – Theatertage 2017 „Gestrandet – Gelandet“

Das war wieder toll!“, sagten die „alten“ Baltrum-Fahrer. „Wir sind nächstes Mal auch wieder dabei!“, sagten die „neuen“ Baltrum-Fahrer. Unter dem Motto der Theatertage des Amateurtheaterverband Niedersachsen „Gestrandet – Gelandet“, enterten wir diesmal die als Piraten verkleidet, die kleine aber hübsche Ostfriesische Nordseeinsel Baltrum. Theatertage heißt: vier Tage, von morgens bis abends, verschiedene Produktionen und Inszenierungen, vier Tage viel Spaß mit „Theatermachern“, drei kurze Nächte, aber auch gesunde Luft, Meer und Strand.

DSC00075Auch die zweite Gemeinschaftsaktion am Wollhaus war wieder ein voller Erfolg! Am Sonnabend, den 1. April, schafften wir es Dank Jens-Peters Hilfe, die restlichen überstehenden Zweige zu zersägen, den Weg zum Klo am Lockhaus freizuschaufeln (Heinz und Angela) und Elektriker Bernd Scharmach machte den Kran sogar wieder flott, so dass wir die Hebevorrichtung demnächst nutzen können.

Diesmal kein Versteckspiel um potentielle Geliebte, kein Türenschlagen und keine angetrunkenen Helden, die sich von einem Fenstersims zum nächsten hangeln, sondern eine Kriminal-Comedy im Stil von Louis de Funés steht bei uns im Mai und Juni auf dem Spielplan.
Es läuft nicht gerade rosig im Restaurant „Chez Fufu“. Und nun hat sich auch noch ein renommierter Restauranttester angesagt. Da darf natürlich nichts schief gehen. Tut es aber! Ständig tauchen irgendwelche Teile auf, die nicht in ein Restaurant gehören. Mit viel Eifer geht der cholerische Gendarm Ludovik Cruschot auf die Suche nach der Lösung des Falles. Ganz nebenbei, versucht er auch andere Ordnungswidrigkeiten zu ahnden und Zucht und Ordnung in der Gendarmerie wiederherzustellen.

„Es hat einfach Spaß gemacht!“, versicherte Ragnar nach getaner Gemeinschaftsaktion am Wollhaus und sprach wohl allen aus dem Herzen.
Gemeinsam mit acht weiteren Mitstreitern ging es am Sonnabend, pünktlich um 9 Uhr, bei schönstem Frühlingswetter ans Werk. Matthias und Olaf kümmerten sich um ein neues Fallrohr, das dringend angebracht werden musste und säuberten wie Ragnar und ich die Dachrinnen rund ums Haus.
Elektriker Bernd übernahm die Technik, die noch angeschlossen werden muss und Heinz versuchte sich daran, die hintere Tür zuzumauern. Horst kam etwas später hinzu, war dann aber nicht mehr aufzuhalten. Als einmal die Motorsäge lärmte, ging es nicht nur der Akazie „an den Kragen“, sondern auch dem festgewachsenen Gestrüpp ringsum wurde zu Leibe gerückt.

Aktuelles

Liebe Zuschauer, liebe LaFiBo-Fans!

Wie zu befürchten, dauert der Teil-Lockdown an! Letztes Wochenende hätten wir unsere Märchenaufführungen gehabt! Es ist das erste Mal in der 45-jährigen Geschichte der Theatergruppe, dass die Aufführungen ausfallen. Aber die Gesundheit geht nun mal vor.
In dem Sinne, bleibt bitte gesund und munter und haltet uns die Treue!

Euch allen und euren Familien, wünschen wir eine schöne, besinnliche Adventszeit!
Hoffen wir auf ein besseres Jahr 2021, in dem wir uns alle bei schönen Inszenierungen wiedersehen!

Liebe Grüße im Namen der Theatergruppe LaFiBo
Angela Kirchfeld

Improtheater-Workshop

Ein Wochenende voller Spiel, Spaß und guter Unterhaltung!

Trotz Corona liegt unser Theaterwesen nicht still! Wir möchten wieder aktiv werden und bieten ein Improtheater-Workshop mit Basti (Sebastian Barnstorf) von der 5ten Dimension aus Hannover an!

Wer Improtheater kennt, weiß wie viel Spaß es macht!

Datum: Freitag, 30. Oktober, ab ca. 17 Uhr, bis Sonntag, 1. Nov., ca. 12 Uhr
Ort: Oberschule Bomlitz (Am Hoop 15; 29699 Walsrode)

Weiterlesen ...

„Die Stadt der Superhelden“ – LaFiBo-Theaterprojekt im Rahmen des Ferienprogramms der Stadt Walsrode

IMG 0971Besonders die Kinder und Jugendlichen sind die Leittragenden der Corona-Krise. Kaum, dass sie in der Schule ihre Freunde wiedersehen durften, fingen die großen Ferien an. Da viele von uns alten Hasen auch die Zeit zu Hause mit Urlaub und Kurzarbeit verbringen statt wegzufahren, war es uns ein Anliegen, im Rahmen des Ferienprogramms der Stadt Walsrode mit Kindern und Jugendlichen zu arbeiten und so gleich den eigentlichen Nachwuchs zu fördern. Denn unsere Jugendlichen sollten mit ins Boot geholt werden.

Weiterlesen ...

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.